Anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Benutzername:    
Passwort:

   Angemeldet bleiben



Passwort vergessen?
Neukunde? Jetzt registrieren!

wettbewerbe aktuell bei facebook

Spracheinstellung:    

Anzeige

29.11.2017 - Deutsches Tapetenmuseum – Museum für Raumkunst
Kassel

Auslober
Land Hessen

Koordination
FALTIN + SATTLER
FSW Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Wettbewerbsart
Nicht offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem EWR-offenen Bewerbungsverfahren zur Auswahl von 30 Teilnehmern

Wettbewerbsaufgabe
Das Land Hessen plant am Brüder-Grimm-Platz, dem heutigen Standort des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes, einen Neubau für das Deutsche Tapetenmuseum – Museum für Raumkunst in Kassel und führt hierfür einen nichtoffenen einphasigen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 durch.

Der Neubau soll erstmals adäquate Ausstellungsräume für eine Dauerpräsentation erhalten, die den Anforderungen der Exponate dieser einmaligen Sammlung gerecht werden. Der Standort befindet sich an der Schnittstelle von Kassels Innenstadt und der Wilhelmshöher Allee, und wird das bestehende Museumsquartier nachhaltig stärken. Teil der Aufgabe ist neben der Konzeption eines modernen Museumsbaus die stimmige Integration von teilweise denkmalgeschützten Bestandsgebäuden in das Nutzungskonzept. In Räumen der historischen Torwache soll die ehemalige Wohnung der Brüder Grimm museal rekonstruiert werden.

Raumprogramm: Museumsflächen, Verwaltung, Depot und Flächen f. Museumspädagogik auf rund 3 140 m² NUF. Gepl. Leistungsbild: Objektplanung Gebäude (LPH 2-8 § 34 HOAI, stufenweiser Abruf).

Preisgerichtssitzung    
28. / 29.11.2017

Beteiligung
27 Arbeiten

Link zur Ausschreibung

 

Mehr zum Ergebnis finden Sie in wa 02-2018!

Preisträger
1. Preis
Harry Guger Studio, Basel
Mitarbeit: Harry Gugger · Furio Montoli · Henriette Gugger · Rita Araujo · Pedro Pereira · Aphrodite Stathopoulou
Statik: WGG Schnetzer Puskas Ingenieure, Basel · Heinrich Schnetzer
Szenografie: Atelier Gillmann & Co. GmbH, Basel · Ursula Gillmann
Licht: Bartenbach GmbH, Zollikon · Daniel Tschudy
Haustechnik: Waldhauser Haustechnik, Münchenstein · Marco Waldhauser
Kosten: Tragwerksplanung Ernst & Eitel GmbH, Basel · Mark Eitel
Bauphysik: Gartenmann Engnieering AG, Basel · Samuel Rütti
Fassade: PPEngineering, Basel · Philippe Petignat
L.Arch.: Fontana Landschaftsarchitektur, Basel · Massimo Fontana
Visualisierung: Rablab, Olten · Severin Berchtold
2. Preis
JSWD Architekten GmbH & Co. KG, Köln · Frederik Jaspert
Mitarbeit: Armin Memic · Asmaa Hithnawi · Florian Gast · Julian Gross · Martin Mellis
Bauphysik: TOHR Bauphysik GmbH & Co. KG, Bergisch Gladbach · Johannes Römer
3. Preis
Heine Mildner Architekten PartG mbB, Dresden
Mitarbeit: Martin Richter · Max Oelke · Johanna Walzel · Fabian Tschök
Anerkennung
COBE ApS, Kopenhagen
Mitarbeit: Maria Aufegger · Greta Tiedje · Caroline Nagel
Fachberater: Ove Arup & Partners Danmark, Kopenhagen
Anerkennung
Allmann Sattler Wappner Architekten, München
Markus Allmann · Amandus Sattler · Ludwig Wappner
Mitarbeit: Philipp Vogeley · Maximilian Jüngling · Simon Kochhan · Moritz Niebler · Lukas Kleiten · Carolin Krebber
Brandschutz: hhpberlin, München · Petra Winkler
Gebäudetechnik: Transsolar Energietechnik GmbH, München · Stefan Holst
Statik: Knippers Helbig GmbH, Berlin · Thomas Müller
L.Arch.: TOPOTEK1, Berlin · Claudia Magri
Visualisierung: Forbes Massie Studio, London
Modell: Matthes Max Modellbau GmbH, München
Anerkennung
Waechter + Waechter Architekten, Darmstadt
Prof. Felix Waechter · Sibylle Waechter
Mitarbeit: Patrick Schürmann · Michael Kohaus · Esther Ferreira Lopes · Isabelle Ihl · Kathrin Schnur